Satzung

Satzung

Name: Freundeskreis Gussew (Gumbinnen/ Nordostpreußen)

 

 

§1

Rechtsform

 

nicht eingetragener Verein (n.e.V.)

 

 

§2

Sitz

 

06295 Lutherstadt Eisleben

Katharinenstraße 22

Matthias Kirsch

 

§3

Zweck

 

  • Allgemeine humanitäre Hilfe (Kleiderspenden, Medikamentenspenden, Geldspenden)
  • Langfristige Sicherung der Armenspeisung in Gussew (Gumbinnen)
  • Vermittlung von Patenschaften zwischen russischen Kindern und deutschen Pateneltern
  • Unterstützung des Projektes „Altersheim“
  • Aufklärungsarbeit

 

§4

Zugehörigkeit

 

“Freundeskreis Gussew“ gehört keiner übergeordneten Stelle an.

 

§5

Mitgliedschaft

 

  • Mitglied kann jede natürliche Person werden, die das 7. Lebensjahr vollendet hat.
  • Ein Aufnahmeantrag ist an eines der Vorstandsmitglieder zu richten. Über die Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung.
  • Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
  • Der Austritt ist schriftlich gegenüber dem Vorstand zu erklären.
  • Ein Mitglied kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung dauernd oder auf Zeit ausgeschlossen werden, wenn das Mitglied gegen die Vereinsdisziplin verstößt. Der Beschluss bedarf einer Begründung.
  • Ein ausscheidendes Mitglied hat keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

 

§6

Mitgliederversammlung

 

  • Mindestens einmal jährlich muss eine ordentliche Mitgliederversammlung stattfinden.
  • Die Mitgliederversammlung beruft der Vorsitzende. Die Ladung hat schriftlich zu erfolgen. Zwischen der Aufgabe der Ladung zur Post und der Versammlung müssen 8 Kalendertage liegen. Mit der Ladung ist die Tagesordnung bekannt zu geben.
  • Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind bei Bedarf von dem Vorstand oder auf schriftlichen Antrag von mindestens 10% der Mitglieder einzuberufen. In dem Einberufungsantrag sind die Gründe für die außerordentliche Mitgliederversammlung zu nennen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist ordnungsgemäß berufen, wenn den Mitgliedern wenigstens 2 Tage vor der Versammlung eine Ladung mit den Tagesordnungspunkten zugeht.
  • Der Vorsitzende leitet die Mitgliederversammlung, Im Verhinderungsfall sein Stellvertreter. Ist auch dieser verhindert, so wählt die Mitgliederversammlung den Versammlungsleiter. Beschlüsse sind vom Schriftführer schriftlich niederzulegen und vom Vorsitzenden sowie dem Schriftführer zu unterzeichnen.

 

§7

Anzahl und Wahl der Vorstandsmitglieder

 

  • Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, seinen Stellvertreter und 1 Besitzer. Die Vorstandsmitglieder müssen dem Verein als Mitglieder angehören.
  • Die Mitglieder des Vorstandes werden in ordentlichen Mitgliederversammlungen gewählt.
  • Die Amtsdauer der Vorstandsmitglieder beträgt 3 Jahre.
  • Scheidet ein Vorstandsmitglied während der Wahlperiode aus, so hat spätestens auf der nächsten Mitgliederversammlung eine Nachwahl zu erfolgen. Die Nachwahl erfolgt für den Rest der Wahlperiode.

 

§8

Aufgaben des Vorstandes

 

  • Der Vorstand beschließt und trifft alle Maßnahmen, die zur Leitung des Vereins und zur Durchführung seiner Veranstaltungen erforderlich sind.
  • Der Vorsitzende ist alleinig kontoführungsberechtigt und Ansprechpartner der Bank.

 

§9

Beitragspflicht / Aufnahmegebühr / Umlage

 

  • Bei der Aufnahme in den Verein ist ein Aufnahmebeitrag in Form einer Spende zu entrichten.
  • Der Jahresbeitrages wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt und beträgt momentan 20,- €.
  • Bei einem nicht vorhersehbarem Finanzbedarf des Vereins kann die Mitgliederversammlung die Erhebung einer Umlage beschließen. Jugendliche Mitglieder sind von der Zahlung einer Umlage befreit.
  • Ehrenmitglieder treffen keine finanziellen Beitragspflichten.

 

§10

Auflösung

 

  • Der Verein wird durch Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst.
  • Der Beschluss bedarf der 9/10 Mehrheit der erschienenen Mitglieder.
  • Die Mitgliederversammlung beschließt im Falle der Auflösung des Vereins über die Verwendung von dessen Vermögen.
  • Alternative für die Gemeinnützigkeit:
  • Das nach Beendigung der Abwicklung noch vorhandene Vermögen fällt der Armenspeisung in Gussew zugute.

 

[Willkommen] [Neuigkeiten] [Über Uns] [Gründungsprotokoll] [Satzung] [Mitglieder] [Spenden] [Impressionen] [Links] [Kontakt]